Landkreis-Wittenberg

Fahrplanwechsel im Landkreis Wittenberg am 11.12.2016

Zum 11.12.2016 erfolgt im Landkreis Wittenberg der Fahrplanwechsel. 

Damit Sie sich rechtzeitig auf den neuen Fahrplan einrichten können, beachten Sie bitte folgende Veränderungen:

Auf der Linie 300 gibt es nur geringfügige Änderungen. So entfällt schul- und ferientags um 15:48 Uhr die Wartezeit in Apollensdorf, Abzw. Braunsdorfer Str. Die Fahrten in Gegenrichtung um 14:38 Uhr und 15:49 Uhr wurden zeitlich verschoben. Die ehemalige Fahrt um 14:12 Uhr ab WITTENBERG, Florian-Geyer-Straße in Richtung Coswig beginnt künftig zur gleichen Zeit am Hauptbahnhof und bedient neu auch die Haltestellen Wikana, Gewerbepark Elbe und Christuskirche.

Nach Abschluss des Umbaus am Bahnhofsvorplatz in Elster wurde die dortige Haltestelle Elster, Bahnhof nun fest in die Linie 303W integriert. Somit sind umsteigefrei Fahrten nach Apollensdorf, Wittenberg, Jessen und sogar als Linie 303H weiter nach Holzdorf möglich. Aufgrund geringer Nachfrage wird die Fahrt um 05:35 ab Wittenberg, Friedhof über Mühlanger nach Elster künftig nicht mehr angeboten. Bitte nutzen Sie als Alternative den Anrufbus.

Um unseren Busverkehr für Arbeitnehmer in Wörlitz aus Richtung Dessau kommend attraktiver zu gestalten, bedient die Linie 304 künftig zusätzlich vor Arbeitsbeginn und nach Arbeitsschluss die Haltestelle Wörlitz, Bahnhof.

Um die Übersichtlichkeit in unserem Fahrplanangebot zu wahren, wurden entsprechende Linienabschnitte der Linie 331 zwischen Bad Schmiedeberg und Kemberg weitestgehend in die Linie 306 integriert.

Alle Fahrten der Linie 307 mit Anschluss in Oranienbaum wurden, sofern es der Schülerverkehr zuließ, an den Anschluss an Linie 310 nach Gräfenhainichen angepasst, woraus sich geringfügig geänderte Abfahrts- und Ankunftszeiten ergeben.

Die An- und Abfahrtszeiten der landesbedeutsamen Linie 310 wurden an die veränderten Fahrzeiten der Bahn in Gräfenhainichen (Abfahrt zur Minute 13) und Dessau (Abfahrt zur Minute 02) angepasst.

Die Fahrt der Linie 333 um 14:12 Uhr von Merkwitz nach Österitz beginnt künftig bereits 14:08 Uhr in Trebitz, Mühlenweg und wurde in den Fahrplan der Gegenrichtung verschoben.

Die Fahrt der Linie 337 um 14:40 Uhr ab Bad Schmiedeberg, Bf. nach Söllichau bedient künftig um 14:50 Uhr auch die Haltestelle Margarethenring. Die folgenden Ankunftszeiten verschieben sich hierdurch geringfügig. Die Torgauer Straße wird im Schülerverkehr am Nachmittag von zwei Fahrten angefahren.

Der Anschluss der Linie 351 für Fahrgäste aus Coswig kommend nach Bräsen, Weiden und Grochewitz wurde von Thießen auf Düben verlegt. Hiermit bietet sich eine Umstiegszeit von fünf Minuten auf das 14:03 Uhr abfahrende Linientaxi. Die Fahrgäste sind somit sieben Minuten schneller am Ziel. Die folgenden Anschlüsse um 15:20 Uhr und 15:55 Uhr finden jedoch weiterhin in Thießen statt, wobei die Orte Bräsen, Weiden und Grochewitz bei diesen Fahrten nur bei Ausstiegsbedarf angefahren werden.
Auf der Strecke von Thießen nach Hundeluft kann zukünftig die neu eingerichtete Haltestelle Thießen, Forsthaus genutzt werden.

Die Nachmittagsfahrten der Linie 352 von Coswig über Serno nach Jeber-Bergfrieden um 13:48 Uhr, 14:53 Uhr und 15:33 Uhr ab Bahnhof bedienen künftig zusätzlich die Haltstellen Luisenstraße und Fröbel-Grundschule. Die letzte Abfahrt um 15:33 Uhr wurde um fünf Minuten verschoben, wodurch nun Anschlüsse aus Richtung Wittenberg, Piesteritz und Klieken gewährt werden können.

Bitte beachten Sie die Änderungen auf der Linie 354. In Hinrichtung entfällt der Abschnitt Coswig - Möllensdorf - Pülzig. Die Orte Senst und Cobbelsdorf werden neu bedient.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fahrplananpassung im Landkreis Wittenberg
Mit Beginn des neuen Schuljahres am 11. August 2016 erfolgt eine Fahrplananpassung. In einigen Bereichen ergeben sich deswegen Änderungen. Damit Sie sich rechtzeitig auf den neuen Fahrplan einrichten können, beachten sie bitte die Änderungen bei den Linien 300, 303, 304, 330, 351, 353, 354, 355, 357, 359, 360, 361, 362, 364 und 365. Zum Teil handelt es sich nur um minimale zeitliche Anpassungen, die Sie dem jeweiligen Fahrplan entnehmen können.

Gravierende Änderungen haben sich bei folgenden Linien bzw. Fahrten ergeben:

  • Linie 303 - die gesamte Linie wird in zwei Teilabschnitten getrennt. Die Linie Apollensdorf – Jessen wird als 303W und die Linie Jessen – Holzdorf als 303H bezeichnet. Ein Umstieg in Jessen ist bei den durchgehenden Fahrten nicht erforderlich.

  • Linie 303 - Änderung der Wendetechnologie in Holzdorf-Ost: Die Linie fährt über die Fliegerhorststraße bis zur Turnhalle, weiter über die Juri-Gagarin-Straße und wendet auf Höhe Heideschule. Die Haltestelle Fliegerhorst wird beidseitig eingerichtet, die Haltestelle Juri-Gagarin-Straße wird auf Höhe der alten Schulturnhalle verlegt. Die Fahrten 355 und 368 enden am Fliegerhorst.

  • Linie 304 - Wegfall der Haltestelle Bahnhof in Wörlitz von Montag bis Freitag, außer Fahrt 4.

  • Linie 330 - Um Anschlüsse in Sollnitz Richtung Dessau anbieten zu können, wurde die Abfahrt der Fahrt 3 auf 6:00 Uhr am Bahnhof Gräfenhainichen verlegt. Die Abfahrt der Fahrt 37 am Bahnhof Gräfenhainichen wurde auf 16:14 Uhr verlegt, um einen Übergang von der Regionalbahn aus Wittenberg zu gewährleisten.

  • Linie 359/360 - Der Umstieg morgens in Seyda in Richtung Elster/Jessen findet nicht mehr am Markt, sondern an der Schule statt. Zur besseren Anbindung der Orte Arnsdorf und Leipa aus Richtung Jessen, sowie Rehain und Ruhlsdorf aus Richtung Seyda werden die Fahrt 4 und 5 angepasst.

  • Linie 365 - Zusammenlegung der morgendlichen Fahrt ab Elster, Sekundarschule (ab 6:10 Uhr) und Grabo (ab 6:55 Uhr) nach Jessen.

Im Rahmen der Schülerbeförderung wurden die Haltestellen Schköna, Grenzhaus (Linie 331); Globig, Bahnhof (Linie 332) und Ragösen, Mitte (Linie 351) neu eingerichtet. Die Haltestelle „Wörlitz, G.-Forster-Straße“ der Linien 304 und 307 wurde in „Wörlitz, Bergstückenweg“ und die Haltestelle „Ragösen“ der Linie 351 in „Ragösen, Zur Tanne“ umbenannt.